Centstueck_1920x640.jpg
für Automatisch Externe Defibrillatoren (AEDs) spendenfür Automatisch Externe Defibrillatoren (AEDs) spenden

Drei Lebensretter - Ein Ziel!

Ansprechpartner

Herr
Ralf Schegel

Modulführer Sanität der UE Sonderlagen

 

ralf.schlegel(at)drk-stegen.de

 

DRK Ortsverein Stegen
Im Gewerbepark 2
79252 Stegen

Drei Lebensretter, wohnhaft in Stegen-Oberbirken, brauchen Ihre Unterstützung!

Es sind Daniel Hug und Ralf Schlegel, beide aktive Rettungssanitäter beim DRK-Ortsverein Stegen und DRK-Rettungsdienst Freiburg, sowie Dr. med. Manuel Gollhofer, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin und Notarzt. Sie haben ein gemeinsames Ziel: Ehrenamtlich im Falle eines Herzkreislaufstillstandes, zusätzlich zum öffentlichen Rettungsdienst, in unserer Nachbarschaft zu helfen! Dazu engagieren sie sich als Ersthelfer bei der Region der Lebensretter und sind über eine Handy-App alarmierbar.

Das Anliegen dieser Aktion ist, unsere Gemeinde für den Fall eines Herzkreislaufstillstandes besser vorzubereiten! Dazu zählen auch öffentlich zugängliche Defibrillatoren, für deren Anschaffung Spendengelder benötigt werden.

Foto: Thomas Steuber, Region der Lebensretter e.V.

Der DRK-Ortsverein Stegen unterstützt dieses Vorhaben und bittet um Unterstützung. Das DRK ist initaler Unterstützer des Vereins Region der Lebensretter e.V. und viele aktive Mitglieder unseres Ortsvereins sind als Ersthelfer dort ebenfalls registriert.

Hier können Sie spenden:

Hinweis für die Spendenbescheinigung:

Für Spenden unter 200 Euro benötigen Sie keine spezielle Spendenbescheinigung, die Finanzämter akzeptieren Ihren Bankbeleg als Quittung.


Sie möchten mehr wissen? Wieso lohnt sich Ihre Spende?

Die Versorgung von Patienten mit Herzkreislaufstillstand in einem ländlichen Bereich, wie in unserem schönen Stegen, hängt maßgeblich von einer gut funktionierenden Rettungskette ab. Dazu zählen vor allem engagierte Ersthelfer, die unserer Bevölkerung beherzt helfen!

Viele medizinisch ausgebildete Mitbürger beteiligen sich bereits jetzt in unserer Gemeinde, über eine Smartphone basierte Alarmierung, die Wiederbelebung bereits deutlich vor Eintreffen des öffentlichen Rettungsdienstes zu beginnen! Warum? Wir wollen Ihre Überlebenschancen nach einem Herzkreislaufstillstand erhöhen und unser fachliches Wissen unseren Mitmenschen im Notfall zukommen lassen!

Für eine bestmögliche Behandlung reichen motivierte Ersthelfer jedoch nicht aus! Eine frühe Defibrillation ist in einer Vielzahl der Herzkreislaufstillstände überlebensentscheidend!

Eine nötige Defibrillation innerhalb 3-5 Minuten nach Kollaps kann ein Überleben in 50-70% der Fälle ermöglichen. Jede Verzögerung der Defibrillation um 1 Minute reduziert die Überlebenswahrscheinlichkeit dagegen um 5-10%. Um die kurze Reaktionszeit zu erreichen, können öffentlich zugängliche Automatisch Externe Defibrillatoren (AED) in der Region an strategischen Punkten installiert werden. In unserer Gemeinde gibt es ein großes Potential, diesen Teil der Rettungskette zu verbessern.

Der DRK-Ortsverein Stegen unterstützt dieses Vorhaben, um in Stegen im Falle eines Herzkreislaufstillstandes jedes Leben bestmöglich retten zu können! In Kooperation mit dem Verein "Region der Lebensretter" möchten wir zuerst im Ortsteil Oberbirken einen neuen AED-Standort etablieren! Wir nutzen die Vorteile der überregionalen Organisation des Vereins, der die nötigen Betreiberverpflichtungen übernimmt. Eine bestehende Kooperation mit dem öffentlichen Rettungsdienst ermöglicht es, verwendetes Verbrauchsmaterial nach Verwendung direkt wieder nachzufüllen. Dies garantiert eine verhältnismäßig günstige, sichere und 100%ige Verfügbarkeit rund um die Uhr! Um dieses Ziel zu erreichen, hilft jede kleine und große Spende!

Und in Zukunft sollen weitere Standorte in Stegen folgen!